Schuljahr 2014/2015

Wir sagen "good" und "bye" und Auf Wiedersehn

Kochertal-Grundschule Sulzbach-Laufen verabschiedet verdiente Pädagogin –

Charlotte Denninger geht in Pension

Nach über 39 Dienstjahren trat Frau Charlotte Denninger, Oberlehrerin HHT, zum Schuljahresende in den verdienten Ruhestand. Anlässlich dieses besonderen Ereignisses überreichte Schulleiter Fritz Nagel in einer kleinen Feierstunde im Kreise des Kollegiums die offizielle Pensionsurkunde des Landes Baden-Württemberg und würdigte ihre Arbeit an der Schule.

Nach ihrem Studium am HHT-Seminar (Handarbeiten, Hauswirtschaft und Turnen) in Kirchheim/Teck legte sie im Juni 1971 die 1. Dienstprüfung, sowie 1976 die zweite ab. Im September 1971 trat Frau Denninger in den Schuldienst des Landes ein und war zunächst an der Grund- und Hauptschule in Heidenheim-Mergelstetten tätig. Es folgten die Bürgfeldschule in Welzheim und die Walterichschule in Murrhardt. Von hier aus wechselte sie im September 1993 an die Grund- und Hauptschule nach Sulzbach-Laufen. Ihre unterrichtlichen Schwerpunkte lagen in den Fächern Hauswirtschaft/Textiles Werken und Sport, die sie in ihrer 22-jährigen Dienstzeit im Kochertal maßgeblich mitgeprägt hat.

Ihre Spuren hat Charlotte Denninger im gesamten Schulhaus hinterlassen. Wandschmuck, selbst genähte Gardinen und Patchwork-Arbeiten zeugen von ihrer Handschrift. Unzählige Sportveranstaltungen, Musicals und Abschlussfeiern hat sie organisiert und sich stets um die jahreszeitlichen Dekorationen gekümmert. Generationen von Kindern aus Sulzbach-Laufen hat sie das Stricken, Häkeln und Nähen beigebracht. Die Pädagogin legte Wert auf eine gesunde Ernährung und gab dies auch ihren Schülern weiter. Köstliche 5-Gänge-Menüs wurden unter ihrer Anleitung gekocht. Und wenn in der Schulküche kiloweise der Hefeteig ging und Hausmeister Kühnle ein knisterndes Feuer im Schulbackofen entzündete, freute sich jeder schon auf ihre selbstgebackenen Salzkuchen und Pizzen.

An ihrem letzten Schultag gab es für Charlotte Denninger eine ganz besondere Überraschung. Alle Schüler und Lehrer sangen lautstark und mit Begeisterung den selbstgetexteten und eigens komponierten Song "Das Lied für Charlotte". Gerührt nahm sie einen Dauerkalender als Abschiedsgeschenk aller Klassen entgegen und verabschiedete sich mit zahlreichen Umarmungen.

Schulleitung und Lehrerkollegium der Kochertal-Grundschule Sulzbach-Laufen werden ihren Humor, ihre Güte, ihren Sinn für Gerechtigkeit und ihren Charme sehr vermissen. Schulleiter Fritz Nagel brachte in der offiziellen Verabschiedung seine Wertschätzung zum Ausdruck, dankte Frau Denninger für die geleistete Arbeit und die schönen Stunden und wünschte ihr  alles Gute für den Ruhestand.

Im Namen der Gemeinde Sulzbach-Laufen überbrachte Bürgermeister Markus Bock die besten Wünsche für den Ruhestand. Er dankte Frau Denninger für ihr jahrzehntelanges Engagement an der Schule und überreichte ihr ein bleibendes Geschenk. 

Gewaltprävention "Faustlos"

Sparkasse Schwäbisch Hall - Crailsheim unterstützt die Kochertal-Grundschule beim Gewaltpräventionsprogramm

Zum neuen Schuljahr startet an der Kochertal-Grundschule Sulzbach-Laufen das Gewaltpräventionsprogramm "Faustlos", das vom Heidelberger Präventionszentrum für die Arbeit in Schulen entwickelt wurde. In einer Fortbildung wurde das Lehrerkollegium bereits in das Faustlos-Konzept eingewiesen. Am letzten Schultag erhielt die Schule eine großzügige Spende von der Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim, die damit die pädagogische Arbeit mittels dieses theoretisch fundierten und wissenschaftlich evaluierten Gewaltprogramms unterstützt. Bezirksleiter Hans-Joachim Kramer überreichte Schulleiter Fritz Nagel den "Faustlos-Koffer" mit den Curriculum-Materialien.

Die zunehmende Gewaltbereitschaft unter Kindern und Jugendlichen (damit sind nicht die spielerischen Raufereien gemeint, die ein wichtiger und natürlicher Bestandteil der kindlichen Entwicklung sind) verlangt nach Lösungen und dies vor allem in Sinne von Prävention. Diese präventiven Maßnahmen müssen vor allem zwei Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen zum einen möglichst früh in der Entwicklung von Kindern ansetzen und zum anderen über die Entwicklungszeit hinweg kontinuierlich eingesetzt werden. "Faustlos" erfüllt diese Kriterien und hat somit die besten Voraussetzungen dafür, das zu schaffen, worum es bei der Prävention von Gewalt und aggressivem Verhalten im Kern geht: Kinder stark machen, ohne dass sie ihre Fäuste gebrauchen müssen. Konflikte lösen will gelernt sein und dies gezielt mit sozial-emotionalen Kompetenzen in den Bereichen Empathie, Impulskontrolle und dem Umgang mit Ärger und Wut.

Schulleiter Fritz Nagel bedankte sich im Namen des Lehrerkollegiums bei Bezirksleiter Hans-Joachim Kramer für die finanzielle Unterstützung und das Engagement der Sparkasse zur Förderung von Bildung, das einer Verbesserung der Zukunft unserer Kinder und Jugendlicher dient.

Sponsorenlauf 2015 - Danke an die Spender

Insgesamt 1327 Runden von jeweils 250 Metern liefen die Schülerinnen und Schüler der Kochertal-Grundschule Sulzbach-Laufen beim diesjährigen Sponsorenlauf „Kinder laufen für Kinder“ auf dem Sulzbacher Sportplatz. Dies entspricht einer Gesamtlaufstrecke von 332 Kilometern.

 

Im Rahmen der Bundesjugendspiele hatten die Kinder so die Möglichkeit, sich ausdauernd sportlich zu betätigen. Dabei konnten nicht nur die körperliche Fitness, sondern auch Willenseigenschaften und Durchhaltevermögen – wichtige Eigenschaften unserer Zeit – verbessert werden und dies alles für einen guten Zweck.

Eltern, Omas und Opas wurden von den Schülern als Sponsoren gewonnen. Aber auch ortsansässige Firmen aus Sulzbach-Laufen haben für diese Aktion gespendet.

Der erlaufene Gesamtbetrag fließt zur Hälfte in die Grundschul-Betreuung. Die zweite Hälfte darf unsere Schule behalten, um eigene Schulprojekte zu finanzieren. Beispielsweise veranstaltet die Schule am 30.10.2015 eine Autorenlesung mit dem Kinderbuchautor „TINO“.

Ein herzliches Dankeschön an die Eltern, Familien und folgende Firmen:


·         Auto-Bohn, Kohlwald

·         Betonglätten Peter Engel, Sulzbach

·         Karl Gamm GmbH, Sulzbach

·         Bauunternehmen Gerhard Haas, Laufen

·         Hirschbach GmbH, Laufen

·         Walter Formenbau, Sulzbach

·         WGV-Versicherungen, Willi Wild, Kleinteutschenhof

Bundesjugendspiele 2015

Mittwoch, 15. Juli 2015

Ergebnisse Bundesjugendspiele 2015

 

16 Schülerinnen und Schüler erhielten eine Ehrenurkunde verliehen:

 

 

1.     Nicolai Weilbacher                    (Kl. 1/2b)    (Schulbester)

2.     Rebecca Eherler                       (Kl. 4a)             

3.     Cheyenne Buchmann                (Kl. 4a)             

4.     Lien Joos                                 (Kl. 1/2b)                     

5.     Emma Sick                              (Kl. 4a)             

6.     Chelsey Stärk                           (Kl. 3) 

      Arne Frank                               (Kl. 1/2b)        

8.   Kelis Teiber                              (Kl. 1/2a)                      

9.     Selina Plach                             (Kl. 1/2a)                      

10.  Larissa Bock                            (Kl. 3)               

11.  Jonas Köngeter                         (Kl. 4a)            

12.  Naemi Meißner                         (Kl. 3)  

      Emma-Marie Ziehr                     (Kl. 3)            

14. Mia Buchmann                         (Kl. 1/2a)

      Andre Galozy                           (Kl. 3)

16. Emily Karatas                           (Kl. 4b)

 

Weitere 34 Schülerinnen und Schüler erhielten eine Siegerurkunde.

 

Wir gratulieren zu diesen sportlichen Top-Leistungen!

 

In der unten angefügten Slide-Show gibt es Fotos von den Bundesjugendspielen, dem Sponsorenlauf und der Siegerehrung.
     

Turmfalken

Hier gehts zu den Videos!

Kooperation Schule - Kindergarten

Gemeinsamer Wandertag mit Buchstaben-Schnitzeljagd

Einen gemeinsamen Wandertag haben die Schüler/innen unserer Klassen 1 und die Lehrerinnen Manuela Laun, Anna Schmid und Kooperationslehrerin Kornelia Münkle mit den Vorschülern der Kindergärten aus Sulzbach und Laufen, sowie ihren Erzieherinnen Elke Dietrich, Andrea Bode und Yvonne Maile, unternommen.

Die Laufener Kindi-Kinder kamen mit dem Bus nach Sulzbach und der Wandertag startete für alle an der Schule. Auf dem Fußweg von Sulzbach nach Laufen konnten die Kinder spielerisch das Alphabet kennenlernen. Alle 26 Buchstaben hatten sich am Wegesrand versteckt. Diese galt es zu finden und in verschiedenen Buchstabenaktionen zu entdecken.

Und setzten die Kinder die A,B,C`s..... beim Ziel auf dem Spielplatz in Laufen in die richtige Reihenfolge gab es zu erfahren, was man für die Schule unbedingt benötigt.

Ausflug der Klassen 4 nach Langenburg

Unsere Schule hat in diesem Schuljahr das Angebot der VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim genutzt, einen erlebnisreichen Klassenausflug in Langenburg zu verbringen.

In Zusammenarbeit mit Schloss Langenburg erhielten unsere Schülerinnen und Schüler eine kostenlose Führung durch das Schloss und das benachbarte Deutsche Automuseum. Besichtigt wurde unter anderem auch die Schlosskapelle, der Renaissance-Innenhof und der barocke Schlossgarten.

Die Klassen genossen die traumhafte Aussicht über das Jagsttal und deckten sich mit Langenburger "Wibele" ein.


Herzlichen Dank an die VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim für diesen schönen Ausflugstag!

Waldtag mit Förster Karl Diemer

Die Geheimnisse der Waldstockwerke


Schülerbericht der Klasse 4a:


Da wir im Fächerverbund MNK das Thema „Wald“ hatten, haben wir einen Experten eingeladen. Förster Karl Diemer aus Gaildorf begrüßte uns am 21.Mai an der Schule und dann ging es auch gleich los. Hund Eddi war natürlich auch dabei.

Angekommen an einer Lichtung, die uns über einen Bach geführt hat, lauschten wir den Geräuschen des Waldes und einer  Geschichte über „die Stockwerke des Waldes.“ Weiter ging es einen steilen Berg hinauf. Dort gelangten wir in eine angepflanzte Fichtenschonung. Wir erforschten die Umgebung und  fanden heraus, dass hier mal Menschen gewohnt hatten. Auch lernten wir, wie man das Alter von Bäumen bestimmen kann. Diese Fichten waren 30 Jahre alt. Nach einer Vesperpause ging es weiter.

Jetzt bekamen wir die Aufgabe, nach 8 Pflanzen zu suchen, die uns Herr Diemer für 20 Sekunden auf einem Tuch präsentierte. In Gruppen machten wir uns auf die Suche und bekamen dann auch Punkte für unseren Erfolg. Dieser Wettstreit hat uns gut gefallen.

Aber damit war unsere Forscherarbeit nicht beendet, denn es ging auch darum, Lebewesen zu finden, die zum  Wald gehören. Der Fuchs, den wir dann entdeckten, war leider nur ausgestopft, führte uns aber zu  einigen Höhlen.

Am interessantesten war die Suche nach den Kleinstlebewesen, die wir mit Pinzetten, einem „Ansauger“ und einer Becherlupe im Waldboden fanden. Anhand einer Tabelle konnten wir die Tiere dann bestimmen.

So sind wir den Geheimnissen der Waldstockwerke – von der Kronenschicht bis unter die Erde auf die Spur gekommen.  Der Waldtag mit Herr Diemer hat uns viel Spaß gemacht.

Völkerballturnier 2015

Bereits zum dritten Mal in Folge fand am letzten Schultag vor den Pfingstferien ein Völkerballturnier statt. Die acht teilnehmenden Mannschaften lieferten sich auch in diesem Jahr wieder spannende Wettkämpfe. Geschicklichkeit, Treffsicherheit, Ausdauer und Geschwindigkeit waren gefragt.

Gespielt wurde in gemischten Teams aus den Klassen 1- 4. Während den einzelnen Begegnungen feuerten Schüler und Lehrer die Spieler ihres Landes lautstark an. In der Stephan-Keck-Halle herrschte eine tolle Atmosphäre und die Kinder waren begeistert von diesem Turnier.

Hier die Platzierungen:

1. Platz: Brasilien; 2. Platz: Schweden und 3. Platz: Japan

Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams aus Norwegen, USA, Kanada, Frankreich und Deutschland.

Ulrike und Bernd Hansen spendieren den Kindern unserer Gemeinde neue Spielgeräte!

Offizielle Einweihungsfeier am Mittwoch, 13. Mai 2015 mit unserem Bürgermeister Markus Bock und unseren Grundschulkindern in den Sulzbacher Wasserwelten

Geheime Backaktion zum Muttertag

Radfahrausbildung Klassen 4a und 4b              mit der mobilen Jugendverkehrsschule der Polizei

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Radfahrprüfung!

Tag der offenen Tür

Viele Eltern unserer Klassen 1/2 sowie unsere neuen Erstklässler waren zum Tag der offenen Tür, am Donnerstag, 23. April, gekommen und haben sich ein Bild von unserer Schule gemacht.

Die Besucher bekamen einen Einblick in die Arbeit und die Materialien in den verschiedenen Fächern. Selbstverständlich durften die Kinder die diversen Materialien selbst ausprobieren oder ließen sie sich von den größeren Schülern zeigen. Dazu waren verschiedene Stationen aufgebaut.

Als kleines Geschenk konnten die Kinder einen Blumentopf bemalen, eine Blume selbst darin einpflanzen und voller Stolz mit nach Hause nehmen.

Auch die Grundschul-Betreuung hatte an diesem Tag ihre Türen geöffnet . Viele Eltern informierten sich über das Angebot und ließen sich die Räumlichkeiten zeigen. Die Kinder beschlagnahmten währenddessen das Spiel- und Bastelzimmer oder machten es sich in der "Chill-Lounge" gemütlich.


Der Natur auf der Spur - Lerngang zu den Frühblühern

Hier einige Impressionen vom Lerngang der Klassen 1/2 zu den Frühblühern. Auf der Wanderung entdeckten die Kinder viele Blumen und Pflanzen und bestimmten mittels der bereits im Schulunterricht gelernten Inhalte deren Namen. Auf dem Waldlehrpfad bekamen sie anhand der angebrachten Tafel weitere Informationen über die Tiere und Pflanzen im Wald.

Mein Körper und meine Sinne - Leben mit einer Behinderung

Zum Thema "Mein Körper und meine Sinne" besuchte uns Frau Traub aus Gaildorf im Unterricht. Frau Traub ist blind und erzählte, wie sie ihr Leben mit Behinderung meistert und trotzdem aktiv am Leben teilnimmt.

Die Kinder konnten ein Buch in Blindenschrift "befühlen", das Farblesegerät an ihren Kleidungsstücken ausprobieren und erfahren, wie hilfreich Ordnung im Alltag sein kann. Zum Schluss wurde für jedes Kind der Name in Blindenschrift auf dem Schreibgerät eingetippt, so dass die Schüler eine persönliche Erinnerung an unsere Besucherin mit nach Hause nehmen konnten. Die vielfältigen Fragen der Kinder beantwortete Frau Traub mit interessanten Antworten.


Herzlichen Dank an Frau Traub für die Einblicke in ihr Leben!

Zahngesundheit!

Frau Amend vom Gesundheitsamt Schwäbisch Hall zeigte den Schülern im Rahmen der Aktion Zahngesundheit wie wichtig regelmäßiges und richtiges Zähneputzen, sowie eine gute Mundhygiene für die Gesundheit ist. Die Kinder erfuhren, dass der Mensch 20 Milchzähne und 32 bleibende Zähne hat, die es gut zu erhalten gilt.

Osterbastelnachmittag Kl. 3

Am Donnerstag, den 26. März 2015 fand unser Bastelnachmittag im Klassenzimmer statt. Die Kinder kamen um 15 Uhr mit ihren Müttern.

Wir bastelten einen Heuhasen. Zuerst zeichneten wir den Hasen auf einen Karton und schnitten ihn mit der Schere aus. Dann banden wir Heu mit einem Faden um den Karton. Danach befestigten wir einen Bambusstab an dem Hasen, so dass wir ihn halten konnten. Zuletzt haben wir dem Hasen mit einem Band eine Schleife um den Hals gebunden und ein Buchssträußchen am Stab befestigt.

Nach der Arbeit gabe es zur Stärkung Butterbrezeln, Kuchen, Hasengebäck, Getränke und für die Mamis Kaffee. Es hat uns viel Spaß gemacht.

Eure Klasse 3


Stand-by-Projekt an Schulen im Landkreis Schwäbisch Hall in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft SHA            ...oder einfach mal öfters den Stecker ziehen!

Aus den Schülerberichten: Die Klassen 4a und 4b erhielten am 10.03.15 und 24.03.15 Besuch vom Energiezentrum Wolpertshausen. Herr Kastenholz und Herr Lotz von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwäbisch Hall gaben den interessierten Schülerinnen und Schülern zunächst Einblicke in das Thema Energie. So wurde das Vorwissen der Kinder in Sachen Energieträger, Energiegewinnung und Energiesparen abgefragt und erweitert.

Verschiedene Energieträger, wie z.B. Erdöl, Kohle, Rapsöl und Holzpellets konnten bestaunt werden. Besonderen Eindruck hinterließ ein Glas gefüllt mit "duftender" Schweinegülle, die in Biogasanlagen zum Einsatz kommt.

Es folgten Experimente zum Energieverbrauch von Elektrogeräten. Strommessgeräte brachten für fast alle die überraschende Erkenntnis: Elektrogeräte verbrauchen sowohl im "Stand-by"-Betrieb als auch ausgeschaltet Strom. Um Zuhause Energie zu sparen, durften die Schülerinnen und Schüler die Strommessgeräte ausleihen.

Gespannt blickten die Viertklässler auf den zweiten Besuch des Energiezentrums, denn hierbei wurden die Ergebnisse besprochen und die gelernten Inhalte nochmals ausführlich erörtert.

 

Tipp unserer Viertklässler: Stecker ziehen!

 

Wir möchten uns hiermit nochmals herzlich bei Herrn Kastenholz und Herrn Lotz für diesen interessanten Unterricht bedanken!

SchulKinoWoche 2015

Unsere Schule hat im Rahmen der SchulKinoWoche den Film "Die Biene Maja - Freundschaft ist dicker als Honig" angeschaut.

Mit dem Bus gings am Dienstag, 17. März 2015 in die Sonnenlichtspiele nach Gaildorf.

In dem lustigen Film ging es darum, dass es der liebenswürdigen, aber durchaus eigenwilligen Biene Maja fällt es nicht leicht, sich dem strengen Arbeitsleben in ihrem Stock unterzuordnen.

Vor allem mit der herrischen Gunilla gerät sie immer wieder aneinander. Als jedoch das für die Bienenkönigin so lebenswichtige Gelee Royale gestohlen wird, sind Majas Mut und Cleverness gefragt. Gemeinsam mit ihrem Kumpel Willi begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Klatschmohnwiese, auf der sie viele neue Freunde gewinnt und dem Gelee Royale-Dieb auf die Schliche kommt. -  Unsere Schülerinnen und Schülern waren begeistert.

 

Nach der Kino-Vorstellung fuhr uns der Bus bis nach Altschmiedelfeld. Von dort wanderten wir bei schönstem Frühlingswetter zurück zur Schule.

Upcycling-Hüte


Gleich zwei Themenfelder haben die Klassen 4 mit ihren Upcycling-Hüten behandelt. Erstens der eigenen Kreativität beim Designen einer Kopfbedeckung freien Lauf zu lassen und zweitens eine Botschaft gegen die Wegwerfgesellschaft zu transportieren.

Beim Upcycling (engl. up "hoch" und recycling "Wiederverwertung" werden Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe, Dinge in neuwertige Produkte umgewandelt. Die Begeisterung an diesem Projekt lag in den unglaublich vielen Möglichkeiten, die aus Abfall neu entstehen können und dies mit dem Hintergrund bzw. den Überlegungen, wie man gemeinsam Ressourcen schonen kann.

Jeder Schüler gab seinem Hut ein Thema und suchte sich einen passenden Namen für sein Werk. Bei einer kleinen Hüteschau durfte eine Jury aus Mitschülern die bunten Unikate bewerten.

Faschingsmasken

Who is who? Schau Dir die Slideshow an und finde heraus, wer hinter den Masken steckt!

Luftballonweitflugwettbewerb - Siegerehrung

Die Sieger des Luftballonweitflugwettbewerbs anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten der Kochertal-Grundschule Sulzbach-Laufen stehen fest:

Zum Ende des 1. Schulhalbjahres wurden die eingegangenen Rückmeldungen ausgewertet und nun fand in einer kleinen Feier die Siegerehrung statt.

 

Den dritten Platz erreichte Enrico Ebel. Sein Ballon flog rund 54 Kilometer weit bis nach Neresheim-Hohenlohe. Auf Platz zwei kam Danny Vogel, dessen Ballon nach Neresheim-Hohlenstein

und mit 59 Kilometern nur 5 Kilometer weiter flog. Bei Aufhausen (Bopfingen) landete der Ballon von Larissa Bock. Mit einer Strecke von 69 Kilometern reichte dies zum ersten Platz.

 

Schulleiter Fritz Nagel überreichte den Siegern einen Kinogutschein.

Rodelspaß im Schnee - Februar 2015

Sie können die Foto-Slide-Show mit einem Klick öffnen:

Hier rodeln unsere 3-er

Hier hat unsere 4b Spaß im Schnee

Update im Computerraum der Schule

Die Gemeinde Sulzbach-Laufen hat in die Zukunft unserer Kinder investiert und den Computerraum in der Schule mit neuen Rechnern ausgestattet. Dadurch ist es jetzt möglich mit aktuellen Programmen zu arbeiten und den Kindern bereits in der Grundschule erste Einblicke in die Welt der digitalen Medien zu gewähren. Damit können wir unseren Schülerinnen und Schülern einen wichtigen Grundstein für die Anforderungen der zukünftigen Berufswelt mit auf ihren Weg geben.


Mit diesen Anschaffungen ist unser Lehrerkollegium in der glücklichen Lage, den Unterricht immer wieder mit dem Arbeiten am Computer zu verknüpfen.

Auch die Kinder blicken mit Freude der Schulstunde entgegen, wenn es heißt: "Wir gehen in den Computerraum". So wurden bereits erste Dateien in Microsoft Word erstellt, bearbeitet und einfügt. Außerdem wollen wir den Kindern einen sicheren Umgang im Internet vermitteln und auf die Gefahren im WorldWideWeb hinweisen.


Schulleitung und Lehrerkollegium möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei Herrn Bürgermeister Markus Bock und dem Gemeinderat bedanken.


Diese Investition stärkt auch die ortsnahe Weiterbildung: Die Volkshochschule Schwäbisch Hall - Außenstelle Sulzbach-Laufen - kann somit ihr Angebot ausbauen und verschiedene Computerkurse in der Erwachsenenbildung anbieten. In Kürze startet der erste Kurs "PC für Einsteiger/innen" mit Herrn Dr. Hans-Peter Petry.

Die "kleinen Meister" unserer Klasse 3 in der Kunsthalle Würth

Moderne Zeiten - Workshop der Klasse 3 in der Kunsthalle Würth in SHA

Unsere Klasse 3 hat die Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall besucht und an einem Kreativ-Workshop teilgenommen. 


Was die Kinder dort alles erlebt und gemacht haben, können Sie in der nachfolgenden und selbstgeschriebenen Schülerzusammenfassung erfahren:


Besuch in der Kunsthalle Würth


Wir, die Klasse 3, sind mit den Fahrern Frau Fahr, Herr Ziehr und Frau Hägele am 19.01.2015 in die Kunsthalle nach Schwäbisch Hall gefahren. Wir trafen uns auf dem Schulhof nach der 1. Stunde um 8.40 Uhr.

Um 9.40 Uhr sind wir angekommen. Aber bevor wir in die Kunsthalle hinein gegangen sind, haben wir noch gevespert.

Das Thema der Ausstellung lautete "Moderne Zeiten". In den Modernen Zeiten haben die Künstler auf ihre Art und Weise gemalt. Vor den Modernen Zeiten mussten alle Künstler gleich malen. Eine Person, die vor ihnen stand, mussten sie ganz genauso abmalen. Frau Pilz, unsere Führerin, erzählte uns viele interessante Dinge zu den Bildern.

Danach durften wir eigene Kunstwerke malen. Wir haben ein Stück Zeitung mit geschlossenen Augen zerrissen und die Umrisse auf ein Stück Papier gemalt. Danach haben wir es bunt angemalt und sollten nun weitermalen.

Die Fahrer haben uns um 12.40 Uhr an der Kunsthalle abgeholt und zur Schule gebracht.

Unsere Bilder holte Frau Geiger zwei Tage später ab. Es war ein toller Ausflug!


Vielen Dank an alle Eltern, die unsere Schüler nach Schwäbisch Hall begleitet haben. 


Besuch bei unserem Bürgermeister Markus Bock

Zusammenfassung der Schülerberichte unserer Klasse 3

Fragestunde beim Bürgermeister

 

Wir, die Klasse 3 der Kochertalschule, haben einen Besuch bei Herrn Bock – unserem Bürgermeister gemacht.

Am Dienstag, den 16. Dezember 2014, hat er uns im Rathaus empfangen und uns in den Bürgersaal geführt. Nachdem er uns begrüßt hatte, konnten wir ihm unsere Fragen stellen.

Diese Fragen zur Gemeinde  Sulzbach-Laufen hatten wir im MNK – Unterricht vorbereitet. Uns hat z. B. interessiert, wie man überhaupt Bürgermeister wird oder auch wieviel Einwohner die Gemeinde hat, was für Spielplätze es gibt, welche Arbeitsplätze vorhanden sind und ob vielleicht Neues in Planung ist.

Herr Bock konnte uns dazu alles genau beantworten. Bei einer Frage, die uns auch interessiert hat, nämlich woher die  Namen  Sulzbach und Laufen stammen, musste er uns vertrösten. Das wird er für uns in Erfahrung bringen.

Nach der Fragestunde wurden wir dann noch mit Getränken und Brezeln bewirtet. Herrn Bock – der von uns als erster Klasse besucht wurde – und uns, hat dieser kleine Ausflug viel Freude gemacht, außerdem haben wir viel dazu gelernt.

Inzwischen hat Herr Bock den Schülerinnen und Schülern mit interessanten Ausführungen geantwortet:


Der Name Sulzbach leitet sich vom heutigen Eisbach her. Der heutige Eisbach dürfte der im Jahre 1024 genannte „Sulzbach“ sein.  Der heutig Eisbach war wohl seinerzeit ein salzig-morastiges Gewässer und wurde daher wohl „Sulzbach“ genannt. Entlang des damaligen „Sulzbaches“ (heute Eisbach) hat sich dann das Dorf Sulzbach entwickelt.

 

Der Name Laufen kommt vom Wort „Lauf“, eines Stelle in einem Gewässer mit starker Strömung. Zur Zeit der Dorfgründung gab es noch keine Brücke an Kocher. Man begnügte sich daher mit einer „Furt“ (eine Stelle an der man den Kocher zu Fuß durchwarten oder durchfahren konnte). Nach dieser Furt fiel das Kocherbett ab und es gab eine starke Strömung, einen sog. „Lauf“. Daher der Name Laufen am Kocher.

Schul-Weihnachtsfeier am 23.12.2014

Musik, Gesang, Gedichte und Vorträge aller Klassen

Weihnachtsgruß von Pfarrer Michalak

(Fotos zum Vergrößern einfach anklicken)

Tolles Schüler-Engagement - Respekt!

Tolle Eigeninitiative auf dem Sulzbacher Weihnachtsmarkt

Sensibilisiert durch die Schul-Aktion für "25 Jahre Kinderrechtskonvention" haben Hannes, Katharina, Pia und Riccardo aus der Klasse 4a eine tolle Eigeninitiative gestartet. Viele verschiedene Loom-Artikel wurden hergestellt und auf dem Sulzbacher Weihnachtsmarkt verkauft.

Inklusive weiterer Spenden erwirtschafteten sie für terre des hommes einen Betrag von 91,24 €.

Das Motto des Kinderhilfswerks "Viele kleine Tropfen ergeben ein Meer" wurde wieder einmal in die Tat umgesetzt.

53 Geschenke voller Hoffnung

"Weihnachten im Schuhkarton"

Unsere Schule hat sich wieder an der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not beteiligt. Schüler, Eltern und Lehrer haben es in diesem Jahr geschafft, insgesamt 53 Schuhkarton-Päckchen auf eine lange und hoffnungsvolle Reise zu schicken.

Zahlreiche Spielsachen, Hygieneartikel und Schulbedarf hatten die Kinder in der Schule gesammelt. Dank der Hilfe zahlreicher Eltern wurden altersgerechte Päckchen gefüllt und in Weihnachtspapier eingepackt. Die Klassenzimmer glichen vollbesetzten Weihnachts-Postämtern und ein Hauch der Nächstenliebe wehte durch unser Schulhaus.

Nun hoffen wir alle, dass die bedürftigen Kinder in Ost-Europa und Asien durch die Geschenkkartons unserer Schule spüren und wissen, dass Weihnachten ist, denn für viele von ihnen wird dies wohl das einzige Weihnachtsgeschenk sein!

Ein herzlicher Dank geht an die helfenden Hände unserer Schüler und Mütter, sowie an das Schuhfachgeschäft Berroth für die vielen Schuhkartons.

20. November - Tag der Kinderrechte

Kooperation mit

Zum Tag der Kinderrechte, am 20. November, haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a in Kooperation mit dem Kinderhilfswerk terre des hommes auf Kinderrechte und 25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention aufmerksam gemacht.

Mit einem Stand auf dem Sulzbacher Wochenmarkt appellierten sie für mehr Gerechtigkeit auf dieser Welt, verteilten Infomaterial und sammelten Spenden. Insgesamt kamen stolze 419,24 € für terre des hommes und somit für eine "Erde der Menschlichkeit" zusammen.

Im Schulunterricht hatte die Klasse dieses Thema behandelt und sensibilisiert, denn viele Kinder auf unserer Erde werden ausgebeutet und missbraucht. Noch mehr können nicht die Schule besuchen oder zu einem Arzt gehen. Zum Thema wurden Plakate erstellt und Papiertüten geklebt, die die Marktbesucher gleich für ihre Einkäufe verwenden konnten.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

 

Busschule und Verkehrserziehung

Auch in diesem Schuljahr wurde mit den Klassen 1/2 eine Busschule mit Verkehrserziehung absolviert.

Im praktischen Teil informierte Busfahrerin Heike Lenz vom Busunternehmen Pickan über das richtige Verhalten beim Warten auf den Bus im Haltestellenbereich, beim Einsteigen und im Schulbus. Welche Gefahren falsches bzw. nicht angepasstes Verhalten verursachen kann, wurde während einer Busfahrt und im Rahmen einer Vollbremsung verdeutlicht. 

 

Im theoretischen Teil wiederholten die Polizeibeamten Herr Gottschall und Herr Stuiber mit den Schülern die gelernten Inhalte der Busschule und gaben ihnen weitere Tipps mit auf den Schulweg.

 

Herzlichen Dank an Heike Lenz und den Polizeibeamten Gottschall und Stuiber für ihre Unterstützung.

Aktion "Lesetüte"

Im Rahmen der "Frederick-Lesewoche" fand die Aktion "Lesetüte" für unsere neuen Einser statt.

Frau Schagemann von der Buchhandlung Schagemann in Gaildorf und Frau Rombach von der Stadtbücherei Gaildorf überreichten die Lesetüten (mit einem Elternbrief und Gutscheinen für einen Schüler-Leseausweis der Stadtbücherei und zwei Erstlesebücher) bei einem Besuch in unserer Schule und haben den Kindern dazu Geschichten vorgelesen.

Diese Projektidee soll den Spaß am Lesen wecken und die Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam machen. Kinder sollen möglichst von Anfang an erfahren, dass der Umgang mit Büchern etwas Wertvolles ist und dass Bücher über die Wissensvermittlung hinaus spannend und lustig sind und neugierig machen.

Nun können die Schüler/innen in Begleitung ihrer Eltern mit ihrer bemalten Lesetüte und den Gutscheinen in die Stadtbücherei/Buchhandlung Schagemann kommen und erhalten dort den kostenlosen Bibliotheksausweis und die Erstlesebücher.

Herzlichen Dank an Frau Rombach und Frau Schagemann für ihren Besuch und die Unterstützung mit dieser Aktion.

 

Projekttag "Igel"

 

Am Mittwoch, 12.11.14 wurde an unserer Schule - nicht zuletzt wegen des jahrzeitlichen Bezugs - ein Projekttag mit dem Thema "Igel" durchgeführt.

Der Igel ist bei fast allen Kindern sehr beliebt und als wildlebendes Tier in der heimischen Umgebung bekannt. Körper und Aussehen, Lebensraum, Nahrung, Überwinterung und natürliche Feinde des Igels waren die sachunterrichtlichen Schwerpunkte.

Die Schüler/innen der Klassen 1/2 sammelten die gelernten Inhalte in einem selbstgestalteten "Igel-Buch" und bastelten sich aus gepressten Blättern ein Igel-Bild in den schönsten Herbstfarben. Handwerkliches Geschick war im Schulwerkraum gefragt. Mit dem Hammer wurden Stacheln auf einen ausgesägten Holz-Igel genagelt.

Die dritte Klasse war mit einem Überwinterungsschutz für Igel beschäftigt. Dazu wurden Schachteln bemalt und mit Naturmaterialien für den Winterschlaf eingerichtet. Ein leckerer Duft wehte aus der Schulküche. Dort wurden stachelige Igel-Muffins und Igel-Ausstecher gebacken.

Die Klassen 4 erstellten Igel-Stecker. Dazu wurden Igelrohlinge aus Holz glatt geschmirgelt, die Kanten gebrochen, grundiert, bemalt und auf einen Metallstab geschraubt. Nach der Winterpause wollen wir damit den Pausenhof verschönern.

Im "Schul-Kino" durften sich alle Klassen einen Film über Igel anschauen. Zur Entspannung stand auch eine Phantasiereise auf dem Stundenplan. Den musikalischen Abschluss bildeten  "Igel-Lieder", die die Kinder mit hörbarer Freude im Musiksaal sangen.

 

Ein großer Dank gilt allen beteiligten Eltern, die mit ihrer Unterstützung ganz entscheidend zum Gelingen dieses Projekttages beigetragen haben und ohne die, solche Schulveranstaltungen mit den Kindern nicht möglich wären.

 

Des Weiteren möchten wir uns recht herzlich bei der Firma kocher-plastik GmbH für die Spende der Metallstäbe sowie beim Sägewerk Wahl für das Holz bedanken!

Schul-AG - Kochen, Backen, Basteln

In diesem Schuljahr bieten wir - unter der Leitung von Lehrerin Frau Denninger - die AG Kochen, Backen, Basteln an.

 

Thema:   Dekoratives und Köstliches aus der Back- und Bastelstube – 

               - passend  zu den Jahreszeiten –

 

Wann:         Mittwochs von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

 

Wo:             HTW – Raum und Schulküche

 

Wer:            Schüler/innen der Klassen 3 und 4 im ersten Schulhalbjahr

                    Schüler/innen der Klassen 1 und 2 im zweiten Schulhalbjahr

 

Wie man auf den nachfolgenden Fotos sieht, sind die Kinder mit Spaß und Freude dabei. Die AG bietet eine gute Gelegenheit über den Tellerrand hinaus zu schauen und in neue Themenfelder zu schnuppern. Außerdem kann es durchaus spannend sein, live am Backofen mitzuverfolgen, ob der selbstgebackene Apfelkuchen auch gelingt - und so wie er aussah, können Sie sich sicher vorstellen, wie lecker der Kuchen geschmeckt hat. Man kann es auf dem Foto jedenfalls so richtig riechen.

Weitere Themen zur Herbstzeit waren bisher: eine Kürbissuppe kochen, "Berg und Tal"-Backen sowie das Basteln von Drachen und Vogelscheuchen.

 

"Vom Apfel zum Saft"

Lerngang "Vom Apfel zum Saft"

Die Klasse 1/2a wanderte in den Kohlwald und verbrachten einen Schultag auf dem Bauernhof der Familie Stadelmaier. Passend zum Erntedank und dem Unterrichtsthema "Apfel" erfuhren die Schüler hautnah, wie eigener Apfelsaft hergestellt wird sowie Landleben pur.

Dafür mussten zuerst die reifen Äpfel von einer Streuobstwiese aufgelesen und die Ernte auf den Hof gefahren werden. Dort gab es als kleine Stärkung unter anderem eine Schokomilch von der Molkerei.

Danach wurde das Obst gewässert und gemahlen. Die dabei enstandene Apfelmaische kam in eine Apfelpresse und dank der Muskelkraft der Schülerinnen und Schüler, floss alsbald köstlich süßer Apfelsaft in ein Fass. Gerne füllten sich die Kinder ihre Trinkflaschen mit dem naturbelassenen Getränk.

Herzlichen Dank an die Familie Rainer und Karin Stadelmaier und ihren Helfern für diesen lehrreichen und naturverbundenen Schultag auf ihrer Landwirtschaft.

ADAC-Sicherheitswesten

ADAC-Sicherheitswesten-Aktion

Der Beginn der Schulzeit bedeutet auch in diesem Jahr wieder, dass viele junge Kinder aktiv und regelmäßig am Straßenverkehr teilnehmen. Meist sind die Schulanfänger aufgrund ihres Entwicklungsstandes den schwierigen Verkehrssituationen noch nicht gewachsen.

Jahr für Jahr stellt der ADAC für die neuen Erstklässler an unserer Kochertal-Grundschule leuchtend gelbe Sicherheitswesten zur Verfügung, um damit auf die Gefahren auf dem Schulweg und hier besonders in der dunklen Jahreszeit aufmerksam zu machen.

Schulanfänger, die Sicherheitswesten tragen, werden deutlich besser im Straßenverkehr wahrgenommen. Dies ist ein wesentlicher Schritt für ihre Verkehrssicherheit.

Einschulung 2014/2015

Herzlich Willkommen - Schön, dass du da bist!

Einschulungfeier der neuen 1-er

An unserer Schule wurden am Mittwoch, 17.09.14 insgesamt 24 neue Schülerinnen und Schüler eingeschult.

Die Einschulungsfeierlichkeiten begannen mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Michaelskirche in Sulzbach. Pfarrer Dr. Jörg Armbruster und Pfarrer Matthias Walch erzählten anhand einer Bildpräsentation die Geschichte von Rut, einer Frau, die Neuland betreten muss, wie auch die Schulneulinge. Rut macht die Erfahrung, dass verschiedene Menschen und Gott sie liebevoll begleiten. Diese Erfahrung wünschten sie auch den neuen 1-ern. 

Mit Liedvorträgen des Schulchores und der Begrüßung durch Schulleiter Fritz Nagel wurden die neuen Schüler in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Danach gingen die neuen Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Laun und Frau Ferken zur ersten Unterrichtsstunde in die Schule.

Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde wurden in dieser Zeit von den Eltern der Klasse 2 auf dem Schulhof bewirtet.

Wir wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern alles Gute und viel Spaß und Freude beim Lernen.                                                                                                   

Ein Turmfalkenpaar hat sich an unserer Schule einge-nistet und für Nachwuchs gesorgt.

Inzwischen schauen fünf junge Turmfalken-Kinder aus dem Nest und wollen bald flügge werden.

Klassenweise bestaunen unsere Schülerinnen und Schüler dieses nette Naturspektakel und schauen den Falken beim Wachsen zu. Aus sicherer Entfernung lässt die Falkenmutter ihre Jungen nicht aus den Augen und ermutigt sie zum ersten Flug.

Für Tierliebhaber haben wir hier tolle Videos eingestellt. Mit einem Klick bist Du mittendrin!